Skoda Vision E

Mladá Boleslav – ŠKODA startet mit dem neuen Konzeptfahrzeug VISION E in die Mobilität der Zukunft und lässt Fans, Freunde und Kunden rund um den Globus teilhaben. Smartphone-Benutzer konnten die Präsentation der ersten Elektrostudie der Marke heute in Shanghai dank virtueller Realität weltweit miterleben und die Details des ŠKODA VISION E erkunden.

Hierfür benötigten sie nur die neue App ŠKODA VR. Sie steht bei Google Play und im App Store kostenlos zum Download bereit. Darüber hinaus lud ŠKODA parallel zur Präsentation der Konzeptstudie VISION E auf der Auto Shanghai Gäste zu weltweiten Veranstaltungen in ausgewählten Städten ein.

„Wir freuen uns, den ŠKODA VISION E in Shanghai und gleichzeitig auf der ganzen Welt zu präsentieren“, sagt Stefan Büscher, Leiter ŠKODA Marketing. „Gemeinsam mit unseren Partnern Google und HTC nehmen wir in der virtuellen Welt Fahrt auf und laden Freunde und Fans der Marke ein, uns zu begleiten. Dank neuer Technologien und der ŠKODA Virtual-Reality-App können Interessierte von daheim aus unser Konzeptfahrzeug VISION E erkunden und die Mobilität der Zukunft erleben“, so Büscher weiter.

ŠKODA öffnete drei Türen zur virtuellen Welt. Zum einen lud der Hersteller parallel zur Präsentation der Konzeptstudie VISION E auf der Auto Shanghai Gäste zu weltweiten Veranstaltungen in ausgewählten Städten ein. Der Clou: Die Besucher konnten die Live-Präsentation mit Hilfe der Virtual-Reality-Brille VIVE von HTC und entsprechender Kopfhörer aus der Ich-Perspektive verfolgen. Sie schlüpften dabei in die Rolle eines realen Messebesuchers, konnten sich vor Ort umschauen und den neuen VISION E individuell erleben. Ein weiterer Vorteil der Virtual Reality: Interessierte lernten auf diese Weise den innovativen Elektroantrieb kennen, erkundeten das futuristische Design des emotional gezeichneten Coupés oder brachen auf Wunsch zu einer digitalen Probefahrt auf. ŠKODA bot diese Premiere 2.0 gemeinsam mit dem Partner HTC in folgenden Städten an:

› Berlin
› Bratislava
› Madrid
› Mladá Boleslav
› Oslo
› Prag
› Shanghai
› Tel Aviv

Die zweite Tür öffnete sich 100 ausgewählten Meinungsbildnern. Sie tauchten mit der Virtual-Reality-Brille Daydream des ŠKODA Partners Google in die digitale Welt ein, die Datenübertragung übernahm ein Motorola MotoZ Smartphone. So ausgestattet konnten die Teilnehmer die einzigartige Präsentation der Konzeptstudie VISION E von zuhause, am Arbeitsplatz oder an anderen beliebigen Orten rund um den Globus verfolgen. Das Google Daydream-Headset hat dieser Gästekreis bereits am 10. April 2017 erhalten.

Auch Kunden, Freunde und Fans der Marke kommen in den Genuss einer intensiven Weltpremiere. Die neue Smartphone-App ŠKODA VR ermöglicht eine virtuelle 360-Grad-Tour rund um das zukunftsweisende Concept Car. Darüber hinaus können Smartphone-User mit wenigen Fingertipps die neuen Technologien des ŠKODA VISION E spielerisch erkunden. Die App steht bei Google Play und im App Store kostenlos zum Download bereit.